Achtsamkeit am 19. November

Achtsamkeit im November

Einladung zur Achtsamkeits-Meditation im November

 

Atmen.
Austausch von neu und alt.
Abgrenzung

Anker für deine Meditation!


Mit Hilfe der Achtsamkeit, auch mindfullness im englischen genannt, erhalten Sie ein wertvolles Instrument, um wieder im Hier & Jetzt zu SEIN.
Bei meinen Meditationen und Achtsamkeits-Abenden verbinde ich Atem-Übungen, Elemente aus Massage oder Stimmgabel-Therapie (Klangtherapie) und auch Themen aus den 5 Wandlungsphasen der TCM.
Die Achtsamkeit ist ein großer Anteil daran und ich führe Sie damit wieder zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit.

Kommen Sie wieder bei sich selbst an!
Denn nur dann sind Sie kraftvoll und präsent und können mit Gelassenheit Ihren Alltag meistern.

Innere Ruhe und Zufriedenheit stellen sich ein, denn die Achtsamkeit oder auch Meditation ist in meinen Augen eine Prävention und Prophylaxe gegen Burnout und Depression. Sie fördert die psychische Stabilität und ist ein wertvolles Intrument, um geerdet, gelassen und klar den Alltag mit all seinen Herausforderungen zu meistern.


Ich setze Achtsamkeits-Übungen ein und unterstütze Sie damit Ihre seelische Balance zu finden und zu halten.
Die Achtsamkeit und Meditation kann auch zu Hause oder im Alltag eine Selbsthilfe-Technik sein, die Sie für Ihre eigene Stabilität und innere Balance positiv auswirkt.

Ort: Johannes-Haag-Str. 3, 86153 Augsburg / Praxis von Ulrike Bach
Am Dienstag 19.11.2019 / Zeit: 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Wertschätzung: 18 € / ermäßigt 11 €

Ab 4 Teilnehmern findet die Achtsamkeits-Meditation wieder statt.
Bitte ab 19.15 Uhr langsam eintrudeln, damit wir 19.30 Uhr starten können.
Matten, Kissen, Decken etc sind vorhanden – Vorkenntnisse keine

Ich freue mich auf euch – bitte per Email an info@wirklich-mensch.de anmelden.


Thema im November

Achtsamkeit im November

Der schon kühlere November bereitet uns langsam aber sicher auf die kalte Jahreszeit vor.
Einerseits leuchten die Farben der Bäume im Oktober noch golden und ein paar warme Tage sind uns sicher noch vergönnt.

Im November besucht uns dann der erste Frost und wir werden bereits die Autoscheiben freikratzen dürfen.
Die Handschuhe, Mütze & der Schal sind unsere Begleiter, wenn wir draußen unterwegs sind.

Die Bäume haben meist Ihre Blätter verloren und der Herbstwind wirbelt diese bunten Farben durcheinander, Nebel lässt uns die Welt manchmal nicht klar erkennen.

Wer einen Garten besitzt, wird diesen langsam aber sicher auch winterfest machen. Vielleicht Verblühtes zurückschneiden, Laub zusammenrechen, die Liegestühle verstauen und es es ist die Zeit, in der bei den meisten Menschen Ruhe einkehrt. Wie sich die Natur zurückzieht, ziehen auch wir Menschen uns mehr zurück.

Bei der Achtsamkeits-Meditation im November wird es wieder Atem- und Dehnübungen geben, die uns passend zu den Jahreszeiten und den Wandlungsphasen aus der TCM unterstützen.
Die Meridiane Lunge und Dickdarm sind dem Metall-Element zugeordnet. Es geht auch um Abgrenzung von innen und außen. Über die Atmung lassen wir Verbrauchtes los, ebenso wie über die Verdauung.
Altes geht und es entsteht auch damit Raum für Neues.

Bis dahin werden mir noch die oder anderen Impulse begegnen und vielleicht gesellen sich im November wieder duftende Massage-Öle oder klingende Stimmgaben dazu, um sich selbst mit einer wunderbar achtsamen Fußmassage zu verwöhnen.

Ich freue mich auf Sie – bitte melden Sie sich per Email dazu an. Vielen Dank

Ihre Sabine Makkos