Glaubenssatz erkennen und wandeln -Studieren macht nicht intelligenter!

Welche Macht deine negative Gedanken haben – mache sie Dir bewusst und wandle Sie ins Positive!

“Studieren macht nicht intelligenter!”


Erkenntnis ist der erste Schritt!

Vor gut 5 Jahren ging ich in eine psychosomatische Klinik, um wieder in seelische und körperliche Balance zu kommen. Ein Burnout hatte mich fest im Griff und ich wusste, dass ich nicht mehr alleine da raus kommen konnte. Es war eine sehr intensive Zeit mit vielen Erkenntnissen.

Und eine davon möchte ich hier mit Dir teilen.

Im Rahmen einer Partnerarbeit mussten wir negative Glaubenssätze aufschreiben und diese in positive wandeln. Wenn Dir bewusst wird, wie schlecht Du eigentlich von Dir selber denkst und die Chance hast das zu wandeln, ist es ein unglaublicher Energieschub für Dich.

Denn auch hier gilt:

Alles ist Energie! Auch und gerade die schlechten Gedanken über Dich selbst!

Schon immer hatte ich das Gefühl von Minderwertigkeit, weil ich nicht studiert hatte. Mein damaliger Ehemann und seine Familie und die meisten seiner Freunde hatten alle studiert. Und bei diversen Festen mit neuen Gesichtern fragt man halt, was der andere so macht.

Viele dieser Gespräche drehten sich um den Job und bei diesen Gesprächen kam auch immer die Frage an mich:

„Und was hast Du studiert?“

Ich antwortete immer:

„Ich habe nicht studiert! Ich habe nur Realschule und bin nur in einem Bürojob.“

Ich fühlte mich klein und nicht wertvoll genug, um in diesen „elitären“ Kreisen zu wandeln.
Meist waren die Reaktionen dann irgendwie zurückhaltender und als wäre das einfach nicht interessant genug, wendeten sich viele dann nach kurzer Zeit wieder ab von mir, um sich interessantere (oder schlauere) Gesprächspartner zu suchen.

Was ich verschwieg, waren die ganzen Ausbildungen zum ShenDo-Shiatsu-Praktiker, Gesundheitsberater, EFT-Praktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie und die vielen vielen anderen Ausbildungen oder auch Studien, die ich machte. Von meiner praktischen Arbeit als Energetikerin ganz zu schweigen.

Ich fühlte mich in diesen Kreisen meist nicht sehr wohl.


Bewertung und Beurteilung

Letztendlich ist es eine Bewertung!

Was ist ein Mensch wert?
Ist er mehr wert, weil er studiert hat?
Was zählt ein Brotjob?
Macht es einen Menschen wertvoller, weil er Jounalismus studiert hatte?
Oder Informatiker war?
Oder Physiker oder oder oder…?

Dieser Glaubenssatz saß sehr tief:

„Ich bin nicht gut genug! Und weil ich nicht studiert habe, bin ich nicht so wertvoll!


Der Aha-Effekt

Und ich erinnere mich genau an den Moment, als einer der beiden Therapeuten im Rahmen der Gruppenarbeit bei uns vorbei kam, um sich unsere Arbeit anzusehen. Und er sagte mir einen unendlich wertvollen Satz:

„Studieren macht nicht intelligenter.“

Ganz trocken und ruhig kam dieser Satz für mich und mit einem leichten Schmunzeln um die Augen ging er nach diesem Satz weiter.

Ich saß da und hatte auf einmal nicht mehr das Gefühl wertlos zu sein.

Ich war gut genug! Ohja, dass war und bin ich heute noch.


Mach Dich nicht klein und wertlos – Du bist gut genug!

So tragen wir viele Glaubenssätze in uns, die uns blockieren, die uns ausbremsen und uns selbst klein und wertlos fühlen lassen.

Und ein wertvoller Mensch sagte mir, dass ich eine unwahrscheinlich hohe emotionale Intelligenz hätte! Ich eine Gabe hätte, die er so noch nicht erlebt habe.

Es half mir weiter darüber nachzudenken, ob ich wertvoll bin. Ob ich gut genug bin und was ich eigentlich genau „leiste“.

Als ich vor 2 Jahren meine Stimmgabeln für die Klangtherapie wieder verkaufen wollte, denn sie lagen ja doch nur in der Schublade rum und wurden nicht mehr verwendet, zeigte ich ihm, was ich früher damit gemacht hatte.

Ich setzte eine Stimmgabel auf einen bestimmten Akupunkturpunkt auf und ließ ihn erfahren, welche Wirkung diese Schwingung auf ihn habe.

Er sah mich damals mit großen Augen an und sagte:

„Du weißt hoffentlich schon, dass Du heilende Hände hast, oder? Zu wissen, wo der Punkt ist und welche Schwingung es da gerade braucht, ich finde das unbeschreiblich wertvoll.“

Und ja, dass hatte ich nach unzähligen Behandlungen schon öfters gehört.

Ich dachte darüber nach, welche Bedeutung ich diesen Worten – heilende Hände – geben kann und auch innerlich in einen Prozeß zu gehen. Hatte ich das wirklich? Ich gab doch „nur“ Massagen oder war für meine Klienten präsent.

Das es tatsächlich eine Gabe und es ist kein Studienfach an einer Uni. Es etwas Besonderes ist. Und ich diese Gabe schon sehr lange hatte und mit meinen Angeboten für Menschen oft zum Einsatz brachte und auch jetzt wieder anwende.

Ich bin wertvoll.
Ich bin gut genug.


Meine belegten „Studienfächer“

Emotionale Intelligenz und heilende Hände.

Ich spüre sehr viel und nehme Schwingungen der Menschen wahr, die zu mir kommen. Löse Blockaden, gleiche aus und gebe neue Energien zum Auftanken.

Eigentlich richtig schade, dass es kein Studienfach an einer Uni ist.

Und dieser Satz des Therapeuten:

„Studieren macht nicht intelligenter!“ ist für mich ein wertvoller Begleiter geworden.

Ich akzeptiere, dass ich einfach anders bin. Ich auch gar nicht mehr ein offizielles Studienfach belegen möchte.

Ich bin die ich bin.

Mit Gaben gesegnet und liebe es mit Menschen zu arbeiten, um sie in Ihrem Sein zu unterstützen.

Und Berührung ist etwas Essentielles für uns Menschen. Allein wenn wir schon auf die Welt kommen.

Wir sind 9 Monate im Körper unserer Mutter, sicher und getragen. Berührung ist immer da und damit bekommen wir Halt und Geborgenheit. Und es war im Shendo-Shiatsu die Essenz, auf die es ankam.

Achtsame Berührung, ohne Bewertung was Du bist und wo Du arbeitest.

Und viele Menschen hungern nach Berührung und es ist eine Kunst, die Energien wahrzunehmen, zu spüren und diese auch wieder in den Fluss zu bringen und zu lenken.

Vor ca. 2 Jahren nach dem Gespräch mit einem Freund entstand ein neurographisches Bild.

Healing Hands – und die Erkenntnis war: allways and forever.
Denn diese Gabe wurde mir gegeben, war immer schon da und darf wieder neu gelebt werden. Immer.

Und der Satz begleitet mich noch heute, wenn ich in entsprechende Situationen komme und das alte „Gespenst“ versucht mich klein zu machen. „Studieren macht nicht intelligenter!“ Dieser Satz gibt mir Kraft und Selbstvertrauen und damit auch ein Selbstbewusstsein. Für das was ich bin und was ich „leiste“.

Ich bin gut genug!
Und Du bist es auch!

Gerne helfe ich Dir bei der Suche deiner eigenen negativen Systeme, die Dich blockieren und wir lösen sie gemeinsam nachhaltig auf! Mit Kreativ-Coaching und/oder EFT, Energie-Clearing und anderen Methoden gelingt es wirklich! Manchmal braucht es nur einen Satz, manchmal etwas mehr.

Gerne können wir bei einem grünem Gespräch darüber sprechen, was dein Anliegen ist.

Ich freue mich auf Dich

Deine Sabine

 

PS: Ich möchte damit nicht sagen, dass studieren dumm ist oder macht. Nein, auf gar keine Fall. Doch ein anderer Blickwinkel auf dein eigenes Selbstbild und das was Du „leistest“, kann so wertvoll für Dich sein. Erkenne, welche Schätze Du in Dir trägst und wie wertvoll Du bist! Denn Du bist es!

#healinghands #heilendeHände #Shiatsu #Energiearbeit #Energetiker #Energetik #Glaubenssatz #Glaubenssätze #Studium #Selbstwert #Wertschätzung #Erkenntnis #Psychosomatik #Psychotherapie #Burnout #Gabe #Segen #Emotion #emotionaleIntelligenz #Ichbingutgenug